DS3: Bremse warten und einstellen

Einführung

Mit dieser Stunde beginnt der Praxisteil dieser Unterrichtseinheit. Es wird hier zunächst der Schwerpunkt auf die Wartung der Bremsanlage von Fahrrädern gesetzt. Dazu wird die Bremse weitestgehend zerlegt, um anschließend alle bewegten Teile zu reinigen und gegebenenfalls die Lagerung neu zu schmieren. Nach dem Zusammenbau der Bremse wird diese wieder eingestellt. Hierbei nutzen die Schülerinnen und Schüler eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die durch Bilder und Handlungsanweisungen den Ablauf dieser Reparaturaufgabe verdeutlicht.

Dokumente

Vorbereitungen

Um diese Stunde durchführen zu können, sind im Vorfeld genügend Fahrräder zu besorgen. Zudem sollte an den Fahrrädern entsprechend der Anleitung eine Seitenzugbremse verbaut sein. Es sollte sichergestellt werden, dass den Schülerinnen und Schülern für die Durchführung das nötige Werkzeug und gegebenenfalls benötigte Ersatzteile zur Verfügung stehen. Ebenso sollte die Anleitung in entsprechender Anzahl ausgedruckt bereitgestellt werden.

Materialübersicht

  • ggf. Bremsklötze
  • ggf. Bremszüge
  • ggf. Bowdenzughüllen

Werkzeugliste

  • Werkzeugliste
  • Zange
  • Maul-/Ringschlüssel M8
  • Maul-/Ringschlüssel M10
  • Papiertücher
  • Handschuhe
  • Fett/Öl

Reparaturanleitung

  • <p><strong>Schritt 1:</strong> Hake den Bremszug am Bremshebel aus.<br />
Dazu wird die Bremseinstellschraube gedreht, bis die Schlitze an der Bremseinstellschraube und dem Bremsgriff auf einer Linie sind. Bei Bedarf kann eine Zange zur Hilfe genommen werden.</p>

    Schritt 1: Hake den Bremszug am Bremshebel aus.
    Dazu wird die Bremseinstellschraube gedreht, bis die Schlitze an der Bremseinstellschraube und dem Bremsgriff auf einer Linie sind. Bei Bedarf kann eine Zange zur Hilfe genommen werden.

  • <p><strong>Schritt 2:</strong> Ziehe mit etwas Kraft den Bremszug mit der der Hülle des Bowdenzugs über die Bremseinstellschraube und bewege ihn in Richtung Bremshebel.</p>

    Schritt 2: Ziehe mit etwas Kraft den Bremszug mit der der Hülle des Bowdenzugs über die Bremseinstellschraube und bewege ihn in Richtung Bremshebel.

  • <p><strong>Schritt 3:</strong> Ziehe den Bremszug mit der Hülle des Bowdenzugs aus der Lasche des Bremsgriffes.Die Öffnung der Lasche befindet sich oft auf der Unterseite.</p>

    Schritt 3: Ziehe den Bremszug mit der Hülle des Bowdenzugs aus der Lasche des Bremsgriffes.Die Öffnung der Lasche befindet sich oft auf der Unterseite.

  • <p><strong>Schritt 4: </strong>Der Bremszug ist nun am Bremshebel ausgehakt.</p>

    Schritt 4: Der Bremszug ist nun am Bremshebel ausgehakt.

  • <p><strong>Schritt 5: </strong>Löse die Mutter vorne an der Seitenzugbremse. Gehe vorsichtig vor, weil die Seitenzugbremse durch eine Feder gespannt wird und aufspringen kann.</p>

    Schritt 5: Löse die Mutter vorne an der Seitenzugbremse. Gehe vorsichtig vor, weil die Seitenzugbremse durch eine Feder gespannt wird und aufspringen kann.

  • <p><strong>Schritt 6:</strong> Nimm nacheinander die beiden Arme und die dazugehörigen Distanzscheiben ab. Achtung: Die Federspannung nicht vergessen! Finger nicht einklemmen!</p>

    Schritt 6: Nimm nacheinander die beiden Arme und die dazugehörigen Distanzscheiben ab. Achtung: Die Federspannung nicht vergessen! Finger nicht einklemmen!

  • <p><strong>Schritt 6:</strong> Nimm nacheinander die beiden Arme und die dazugehörigen Distanzscheiben ab. Achtung: Die Federspannung nicht vergessen! Finger nicht einklemmen!</p>

    Schritt 6: Nimm nacheinander die beiden Arme und die dazugehörigen Distanzscheiben ab. Achtung: Die Federspannung nicht vergessen! Finger nicht einklemmen!

  • <p><strong>Schritt 7:</strong> Die Seitenzugbremse ist nun<br />
zerlegt. Der Bolzen ist noch an der<br />
Gabel verschraubt</p>

    Schritt 7: Die Seitenzugbremse ist nun
    zerlegt. Der Bolzen ist noch an der
    Gabel verschraubt

  • <p><strong>Schritt 8: </strong>Die Feder bleibt in Position. Der Bolzen wird eingefettet. Die erste Distanzscheibe wird eingefettet und wieder auf den Bolzen aufgebracht.</p>

    Schritt 8: Die Feder bleibt in Position. Der Bolzen wird eingefettet. Die erste Distanzscheibe wird eingefettet und wieder auf den Bolzen aufgebracht.

  • <p><strong>Schritt 9:</strong> Der in Fahrtrichtung linke Arm der Seitenzugbremse wird wieder auf den Bolzen aufgebracht.</p>

    Schritt 9: Der in Fahrtrichtung linke Arm der Seitenzugbremse wird wieder auf den Bolzen aufgebracht.

  • <p><strong>Schritt 10:</strong> Fette die weiße Kunststoffdistanzscheibe ein und bringe sie wieder auf den Bolzen auf.</p>

    Schritt 10: Fette die weiße Kunststoffdistanzscheibe ein und bringe sie wieder auf den Bolzen auf.

  • <p><strong>Schritt 11: </strong>Der in Fahrtrichtung rechts gelegene Arm wird wieder auf den Bolzen aufgebracht.</p>

    Schritt 11: Der in Fahrtrichtung rechts gelegene Arm wird wieder auf den Bolzen aufgebracht.

  • <p><strong>Schritt 12:</strong> Fette die äußere Distanzscheibe ein und positioniere sie auf dem Bolzen.</p>

    Schritt 12: Fette die äußere Distanzscheibe ein und positioniere sie auf dem Bolzen.

  • <p><strong>Schritt 13: </strong>Drehe die selbstsichernde Mutter wieder fest. Achte darauf diese nicht zu fest anzuziehen, da sich die Arme sonst nicht mehr bewegen können.</p>

    Schritt 13: Drehe die selbstsichernde Mutter wieder fest. Achte darauf diese nicht zu fest anzuziehen, da sich die Arme sonst nicht mehr bewegen können.

  • <p><strong>Schritt 14: </strong>Die Seitenzugbremse ist wieder zusammengebaut, jedoch nicht gespannt.</p>

    Schritt 14: Die Seitenzugbremse ist wieder zusammengebaut, jedoch nicht gespannt.

  • <p><strong>Schritt 15: </strong>Klemme die Feder der Seitenzugbremse hinter den Arretierungsstift. Bei Bedarf kann eine Zange zur Hilfe genommen werden. Vorsicht: Achte darauf, dass du dir deine Finger nicht klemmst!</p>

    Schritt 15: Klemme die Feder der Seitenzugbremse hinter den Arretierungsstift. Bei Bedarf kann eine Zange zur Hilfe genommen werden. Vorsicht: Achte darauf, dass du dir deine Finger nicht klemmst!

  • <p><strong>Schritt 16: </strong>Hake den Bremszug  in die Lasche am Bremshebel ein. Bei Bedarf kann ein wenig Öl in die Hülle des Bowdenzugs geträufelt werden, um den Bremszug wieder gangbar zu machen.</p>

    Schritt 16: Hake den Bremszug in die Lasche am Bremshebel ein. Bei Bedarf kann ein wenig Öl in die Hülle des Bowdenzugs geträufelt werden, um den Bremszug wieder gangbar zu machen.

  • <p><strong>Schritt 17: </strong>Drücke den Bremshebel leicht und halte ihn in der Position. Mit etwas Kraft den Bremszug mit der Hülle des Bowdenzugs entlang der Schlitze vom Bremshebel wegbewegen und über die Bremseinstellschraube ziehen. Den Bremshebel dabei langsam loslassen.</p>

    Schritt 17: Drücke den Bremshebel leicht und halte ihn in der Position. Mit etwas Kraft den Bremszug mit der Hülle des Bowdenzugs entlang der Schlitze vom Bremshebel wegbewegen und über die Bremseinstellschraube ziehen. Den Bremshebel dabei langsam loslassen.

  • <p><strong>Schritt 18: </strong>Die Kappe der Hülle des Bowdenzugs in der Bremseinstellschraube positionieren.</p>

    Schritt 18: Die Kappe der Hülle des Bowdenzugs in der Bremseinstellschraube positionieren.

  • <p><strong>Schritt 19: </strong>Sollte die Position der Bremsklötze nicht stimmen, Mutter des Bremsklotzes leicht lösen. Den Bremsklotz mit der Hand ausrichten und Mutter wieder festdrehen, ohne den Bremsklotz zu bewegen.<br />
Tipp: Wenn die Bremse leicht betätigt wird, sodass der Bremsklotz gegen die Felge gedrückt wird, kann der Bremsklotz gut ausgerichtet werden.</p>

    Schritt 19: Sollte die Position der Bremsklötze nicht stimmen, Mutter des Bremsklotzes leicht lösen. Den Bremsklotz mit der Hand ausrichten und Mutter wieder festdrehen, ohne den Bremsklotz zu bewegen.
    Tipp: Wenn die Bremse leicht betätigt wird, sodass der Bremsklotz gegen die Felge gedrückt wird, kann der Bremsklotz gut ausgerichtet werden.

  • <p><strong>Schritt 20: </strong>Im gebremsten Zustand sollte der Bremsgriff ungefähr die Position haben, wie auf der Abbildung zu sehen ist. Ist dies nicht der Fall, sollte der Bremszug eingestellt werden. Dies kann über die Bremseinstellschraube und den Bremszug selbst geschehen.</p>

    Schritt 20: Im gebremsten Zustand sollte der Bremsgriff ungefähr die Position haben, wie auf der Abbildung zu sehen ist. Ist dies nicht der Fall, sollte der Bremszug eingestellt werden. Dies kann über die Bremseinstellschraube und den Bremszug selbst geschehen.

  • <p><strong>Schritt 21:</strong> Die Bremseinstellschrauben am Bremsgriff und an der Seitenzugbremse verändern den Abstand zwischen den Bremsklötzen und der Felge.<br />
Werden die Bremseinstellschrauben rausgedreht, dann wird der Abstand zwischen den Bremsklötzen und der Felge kleiner.</p>

    Schritt 21: Die Bremseinstellschrauben am Bremsgriff und an der Seitenzugbremse verändern den Abstand zwischen den Bremsklötzen und der Felge.
    Werden die Bremseinstellschrauben rausgedreht, dann wird der Abstand zwischen den Bremsklötzen und der Felge kleiner.

  • <p><strong>Schritt 22: </strong>Entsprechend wird der Abstand zwischen der Felge und den Bremsklötzen größer, wenn die Bremseinstellschrauben rein gedreht werden. Sollte trotz nahezu vollständig rausgedrehter Bremseinstellschrauben der Abstand zwischen Felge und Bremsklötzen noch zu groß sein, muss der Bremszug verkürzt werden.</p>

    Schritt 22: Entsprechend wird der Abstand zwischen der Felge und den Bremsklötzen größer, wenn die Bremseinstellschrauben rein gedreht werden. Sollte trotz nahezu vollständig rausgedrehter Bremseinstellschrauben der Abstand zwischen Felge und Bremsklötzen noch zu groß sein, muss der Bremszug verkürzt werden.

  • <p><strong>Schritt 23: </strong>Dazu wird die Feststellmutter am Arm der Seitenzugbremse gelöst. Die Bremseinstellschrauben werden mittig eingedreht, sodass in beide Richtungen (zum Raus- und auch zum rein drehen) noch Spiel ist.</p>

    Schritt 23: Dazu wird die Feststellmutter am Arm der Seitenzugbremse gelöst. Die Bremseinstellschrauben werden mittig eingedreht, sodass in beide Richtungen (zum Raus- und auch zum rein drehen) noch Spiel ist.

  • <p><strong>Schritt 24: </strong>Jetzt die Bremsklötze von Hand an die Felge drücken und den Bremszug mit der Zange in Pfeilrichtung (weiß) strammziehen. Die Feststellmutter wieder festschrauben. Die Schritte 23 und 24 sind zu zweit am besten zu bewältigen.</p>

    Schritt 24: Jetzt die Bremsklötze von Hand an die Felge drücken und den Bremszug mit der Zange in Pfeilrichtung (weiß) strammziehen. Die Feststellmutter wieder festschrauben. Die Schritte 23 und 24 sind zu zweit am besten zu bewältigen.